Sie möchten noch mehr Effizienz erreichen durch Begeisterung und Sinn in der Arbeit und fragen sich, wie?

27.01.2018

Eine stark vereinfachte Entwicklungsperspektive

In meinen Betrachtungen habe ich immer eine Entwicklungsperspektive als Hintergrundfolie. Neben der Ich-Entwicklung, die im Kern beschreibt, wie Menschen sich selbst in Bezug zur Welt setzen, bzw. wie sie Bedeutung bilden, verwende ich gerne die gröbere Landkarte der Werte-/Weltsichtentwicklung.

Die Weltsichten und die dazugehörigen Werte haben sich im Laufe der menschlichen Evolution herausgebildet und jeder von uns durchläuft die frühen Stufen. Und einige auch die Späteren. ;-)

Wichtig ist, dass es sich um ein Entwicklungsmodell und nicht um eine Typologie handelt. Auf jeder Stufe weitet sich mein Blick und ich nehme mehr Elemente auf, werde flexibler und offener.

Dabei gilt, dass keine Stufe übersprungen werden kann.

 Hier einmal die in Organisationen wesentlichen Spiral Dynamics Ebenen in einem extremen Kurzüberblick. Die erste Stufe „beige“ und die letzte formulierte Stufe „koralle“ habe ich einmal ausgelassen. Grundsätzlich versteht sich das Modell als „nach oben offen“. Weitere Weltsichten und Werteebenen entstehen bei fortschreitender Entwicklung.

 

Ebenen

Motto

Orientierungs-prinzip

Typische Werte, die in dieser  Stufe entstehen

Errungenschaften der Stufe

Violett/ Purpur

»Tradition und Gewohnheiten sichern unser Fortbestehen«.

Tradition und Vergangenheit

Sicherheit, Zugehörigkeit, Tradition, Heimat, Rituale, Gehorsam, Respekt von Tabus, Opferbereitschaft, Bindung, Gastfreundschaft, Einklang

Gemeinschaftliches Vertrauen

Rot

»Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg«

Was ich jetzt will, Macht

Handeln, Streben nach Macht, Dominanz, Durchsetzungsvermögen, Unabhängigkeit, Stärke, Ansehen, Ehre, persönlicher Erfolg

Zielgerichtetes, schnelles Agieren

Blau

»Zweimal nachdenken, bevor man zur Tat schreitet«

Was das Richtige ist (nach dem Maßstab meiner Bezugsgruppe), Regeln und Rollen

Pflichtbewusstheit, Disziplin, Regeln & Gesetze, Qualität, Pflicht, Loyalität, Wahrheit, Kontrolle, Gerechtigkeit, Zuverlässigkeit, Rang

Langfristige Planung

Orange

»Das Ergebnis zählt«

Was uns effektiv und effizient erfolgreich macht, Ergebnisse und Status

Zielstrebigkeit, Wohlstand, Status, Leistung, Karriereorientierung, Produktivität, Wettbewerb, Gewinn- und Prozessorientierung, Wertschöpfung, Techniken lernen

Permanente Optimierung auf Basis definierter Ziele

Grün

»Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht«

Jeder lebt in seiner eigenen Welt und die ist zu achten, Gefühle und Ressourcen schonen

Sensibilität, Beziehungen, Zusammenarbeit, Konsens, Dialog, Fairness, Anpassung, Toleranz, Verantwortung für den anderen

Flexibilität, Kooperation und Unterschiedlichkeit anerkennen

Gelb

»Unglaublich, was man schaffen kann. Es ist unwichtig, wer dafür die Anerkennung bekommt.«

Wir leben in Systemen von Systemen und wir können unsere Unterschiede zur Entwicklung nutzen, Entwicklung vorantreiben

Wissen mehren, Kompetenz, Flexibilität, Weiterentwicklung, Individualität, Selbstreflexion, Multiperspektivität, Vision, Autonomie, Vernetzung

Übergreifende Prinzipien erkennen und Unterschiedlichkeit orchestrieren

 

Wichtig ist noch der Hinweis, dass man zwischen der Struktur und dem Inhalt einer Ebene unterscheiden muss. Die Struktur bilden quasi die Prinzipien, nach denen eine innere und äußere Orientierung erfolgt. So könnte eine Struktur eher blau sein, der Inhalt aber schon Werten entsprechen, die eher bei grün angesiedelt sind.

 Eine agile Methodik kombiniert orange Ergebnisorientierung mit grüner Kooperation. Wenn eine agile Methodik also jetzt strikt nach Lehrbuch eingeführt wird, es keine Anpassung an die eigene Organisation gibt und regelmäßig Audits durchgeführt werden, ob auch alle Regeln des Vorgehens eingehalten werden, so ist die Struktur eher in der blauen Entwicklungsstufe zu finden. Das mag zwar schon einiges an Verbesserungen bringen, jedoch ist das noch kein wirklicher Schritt zur echten Agilität, denn es steht nicht der Kunde im Vordergrund, sondern die Einhaltung der richtigen Prozesse.

Jede Stufe schaut auf die Welt aus seiner eigenen Brille. Dabei hat erst die gelbe Stufe eine entwicklungsorientierte Perspektive und kann alle anderen Ebenen wertschätzend integrieren. Die anderen Stufen werden sich eher ablehnen.

Die blaue Ebene lehnt die grenzüberschreitende orangene Perspektive ab. Denn Orange verändert Regeln, wenn das effizienter ist. Grün lehnt die reine orangene Ergebnisorientierung ab, weil aus der Perspektive die Sachebene übertrieben wird und die Mitmenschlichkeit zu kurz kommt. Aus der orangenen Perspektive diskutiert Grün die Dinge zu Tode, ohne wirklich voran zu kommen.

Grün könnte jedoch bereits sehen, dass die orangene Ergebnisorientierung wichtig ist. Grün könnte also eventuell Orange vermitteln, dass die Einbindung der Gefühle langfristig zu einer besseren Effizienz führt. Orange kann die grüne Perspektive nicht sehen, bzw. verstehen und könnte daher keine Integration einer grünen Perspektive betreiben.

Doch Vorsicht. Jemand könnte sozial sehr kompetent und sehr einladend sein, eine wundervolle Atmosphäre verbreiten, ohne dass er auf einer grünen Entwicklungsstufe sein müsste. Das könnte ich auch tun, um mein kurzfristiges Ziel zu erreichen (rot), weil sich das so gehört (blau), weil es meinen Zielen dient (orange), weil es mir ein wichtiger Wert ist (grün), weil es der Verbindung zwischen Menschen dient (gelb). Für die Einschätzung einer Stufe ist es also wichtig, hinter das Verhalten zu schauen. Warum tun Menschen das, was sie tun, das ist die Schlüsselfrage.

Schauen Sie doch mal in Ihrer Organisation oder bei einem Ihrer Kunden, welche Werte Sie dort besonders erleben. Und dann Hinterfragen Sie doch einmal, warum Menschen diese Werte vertreten oder ein bestimmtes Verhalten zeigen. Dann können Sie sowohl die Werte inhaltlich einschätzen, als auch trainieren, die Struktur der Stufe einzuschätzen. Viel Spaß dabei!

zurück