Sie möchten noch mehr Effizienz erreichen durch Begeisterung und Sinn in der Arbeit und fragen sich, wie?

Genogrammarbeit in Coaching und Beratung

Worum geht es?

Die ersten Beziehungserfahrungen machen wir im Rahmen unserer Familie. Dabei handelt es sich auch um die Erfahrungen, die uns unser ganzes Leben lang beeinflussen. Mit einem Genogramm erhält man ein Werkzeug, mit dem Klienten unterstützt werden können, ihr Erleben in einen größeren Kontext zu sehen, Ressourcen in der Familie zu finden, die vielleicht durch die Alltagserfahrungen mit Eltern und Geschwistern verdeckt sind. Darüber hinaus können hier auch systemische Muster, manche unbewussten Aufträge und Loyalitätsdienste erkannt werden.

Einige relevante Fragen sind...

  • Wem in meiner Familie bin ich ähnlich, wem nicht?
  • Welche Muster kann ich in meiner Familie erkennen?
  • Wie kann ich mein Erleben auf Basis der Familiengeschichte umdeuten und so neue Handlungsoptionen gewinnen?
  • Wie kann ich mich mit meiner Familiengeschichte versöhnen?
  • Welche hilfreichen Ressourcen kann ich aus meiner Herkunft heraus generieren oder neu entdecken?
  • Wie kann ich Grenzen überwinden?

Sie

  • Arbeiten als Berater, Coach oder systemischer Aufsteller und wollen eine weitere Möglichkeit, systemische Aspekte in die Beratung zu integrieren.
  • Sie wollen Klienten ein Mittel an die Hand geben, mit der diese beginnen können, Ihre Geschichte neu zu erzählen und so zu neuen Handlungsoptionen zu gelangen?

Weil

  • Sie verstanden haben, dass viele Einschränkungen und Probleme aus einer individuellen Perspektive nur sehr schwer oder gar nicht zu lösen sind?
  • Sie Möglichkeiten suchen, neue Ressourcen für ihre Klienten zu erschließen?

Dann

Ist dieser Kurzworkshop genau richtig für Sie, um einen kompakten Einstieg in die Genogrammarbeit zu erhalten und konkrete Erfahrungen mit der Arbeit zu sammeln.

Ablauf

Vor dem Seminar erhalten Sie eine kleine Anweisung, mit der Sie beginnen können, erste Genogramme zu erstellen. Zu Beginn des Workshops klären wir die aufgetretenen Fragen bei der Erstellung von Genogrammen und gehen auch auf Besonderheiten wie Patchworkfamilien ein. Im zweiten Teil des Workshops geht es um die Interpretation von Genogrammen, die Hypothesenbildung und die Gesprächsführung dabei. Dazu nutzen wir Beispiele von Teilnehmern. Gruppenübungen stellen sicher, dass jeder konkrete Erfahrungen mit der Arbeit machen kann.

Sie haben Fragen zum Ablauf oder zu den genannten Methoden? Dann wenden Sie sich direkt an Heiko Veit (hvt@lyscon.de).

zurück

Zeit: 17:30 – 22:00 Preis: 60.00 € (71.40 € inkl. MwSt.) Referent: Heiko Veit


Für Seminar vormerken

Für dieses Seminar gibt es noch keinen festen Termin. Sie können sich aber gerne vormerken lassen. Wir informieren Sie sobald es einen Termin gibt. Vielen Dank!